Bewerbungsfotos selber machen - kein guter Tipp!

Bewerbungsfotos selber machen

Me, myself, I – ich mach das selbst! 

Warum eigentlich nicht einfach Bewerbungsfotos selber machen? Die Idee, ein Selfie als Bewerbungsfoto zu nutzen, scheint eigentlich gar nicht so absurd. Schließlich sind Selfies als spontane ungeschönte Handy-Selbstporträts ja irgendwie schon gesellschaftsfähig. Und außerdem geht es doch in immer mehr Unternehmen um Authentizität? Ja, authentisch im Sinne von echt und glaubwürdig sollte Ihr Bewerbungsfoto natürlich sein, aber eben nicht selbstbezogen kurios. Bewerbungsfotos selber machen ist darum definitiv tabu. Mit einem Selfie vermitteln Sie dem Personaler vor allem die Botschaft: Dieser Bewerber gibt sich keine besondere Mühe, deshalb ist er für uns ungeeignet. Genau den Eindruck also, den Sie bei einer Bewerbung vermeiden möchten. 

Selfies sind private Momentaufnahmen, die Sie gerne dort verwenden dürfen, wo sie passen. Stars und Sternchen setzen sie mitunter gezielt ein, um der Fangemeinde einen Gruß zu senden – aber Plattencover würden auch Madonna, Justin Bieber & Co damit nicht machen. Verabschieden Sie sich unbedingt  von dem Gedanken, Bewerbungsfotos selber machen zu wollen. Überlassen Sie es mir, Sie „ungekünstelt“ abzulichten – für ein professionelles und dennoch natürliches Ergebnis, das dem Personaler das sagt, was Sie ihm wirklich sagen möchten.