Styling-Tipps für Bewerbungsfotos: Das richtige Make-up und perfekte Haare

Das richtige Styling auf Bewerbungsfotos

„Mode, Make-up und andere Special Effects“

Wenn ich Ihnen zu maßvollem Umgang mit Schmuck, Make-up und Outfit beim Bewerbungsfoto-Shooting rate, befinde ich mich in guter Gesellschaft. Modedesigner von Weltrang empfehlen sogar beständige modische Zurückhaltung. So stammt von Christian Lacroix der Ausspruch „Wie alles Anregende sollte man auch die vielen Facetten der Mode in Maßen genießen – wie Alkohol und Tabak”. Und Armani meint: „Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.“ Darum sollte auch das richtige Make-up beim Bewerbungsfoto dezent sein.

Wie Sie Mode im Alltag für sich definieren und interpretieren, überlasse ich ganz Ihnen. Geht es aber um Ihr Bewerbungsfoto, möchte ich verhindern, dass Nick Nolte recht behält, der einmal sagte: „Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt.“ Im Zweifelsfall buchen Sie lieber eine Visagistin für ein typgerechtes, natürliches Styling und Make-up. Bedenken Sie, dass auf dem Foto Ihr Gesicht spontan „ansprechen“ soll. Sehen Sie sehr auffälligen Schmuck, extremes Styling und modische Extravaganzen als unliebsame Konkurrenz zu Ihrem natürlichen, ansprechenden Äußeren – und als Kompetenz-Räuber! Das richtige Make-up beim Bewerbungsfoto unterscheidet sich vom falschen ganz klar dadurch, dass es natürlich und nicht „mit dem Spachtel aufgetragen“ wirkt.

Das perfektes Bewerbungsfoto für Frauen