Tipps für gute Bewerbungsfotos = erfolgreiche Bewerbung!

Gute Bewerbungsfotos sollen innerhalb kürzester Zeit einen positiven Eindruck von Ihnen vermitteln. Dies erreichen Sie am besten mit einem kompetenten und sympathischen Gesichtsausdruck. Daran arbeiten wir zusammen eine gute Stunde in entspannter Atmosphäre ohne Zeitdruck. Deshalb biete ich auch keine Bewerbungs-Shootings von 10 Minuten an - denn solche Bewerbungsfotos (= Passfotos) überzeugen in der Regel nicht.

Muss ich lächeln? Für einen kompetenten Eindruck müssen Sie auch nicht unbedingt lächeln, das kann sogar manchmal kontraproduktiv sein. Es geht mir vielmehr um einen sympathischen Gesamteindruck im Bewerbungsschreiben. 

Damit der Personalentscheider diesen Eindruck auch direkt wahrnehmen kann, müssen alle Störfaktoren ausgeschaltet werden. Dazu gehören in erster Linie unpassende Kleidung, auffälliger Schmuck und unordentliche Haare.

Kleidung: am vorteilhaftesten sind dunkle Outfits, denn dann ist Ihr Gesicht der hellste Punkt im Bewerbungsbild. Wenn Sie helle Kleidung tragen, konkurriert diese in der Helligkeit mit Ihrem Gesicht und der Betrachter hat keinen Fixpunkt im Bewerbungsfoto. Der Kleidungsstil sollte ferner zum jeweiligen Beruf passen. Auch ist es sehr vorteilhaft, eine kleine Auswahl von verschiedenen Outfits mitzubringen.

Für perfekte Bewerbungsfotos empfehle ich: Bitte wählen Sie möglichst neue und nicht abgetragene Kleidungsstücke - auch sollte die Kleidung nicht zu eng oder zu weit sitzen. Da Bewerbungsfotos in der Regel Portraitfotos sind, reicht es vollkommen aus, den Oberkörper einzukleiden - wobei manche Menschen sich wohler fühlen, wenn sie im kompletten Outfit fotografiert werden.

Die ausgewählten Kollektionsteile bringen Sie bitte frisch gereinigt, gebügelt (ohne Knitterfalten) und hängend auf einem Kleiderbügel mit. Bitte besonders Hemden und Blusen nicht zusammengelegt mitbringen - sie haben sonst unschöne Falten.


gutes Bewerbungsfoto im Studio, Düsseldorf, Tipps,

Tipps für perfekte Bewerbungsfotos von Männern:

  - Auch Krawatten sollten gebügelt und faltenfrei sein! 

 - Bitte tragen Sie am Tag des Bewerbungs-Shootings keine Feuchtigkeitscreme auf, sonst glänzt Ihre Haut zu sehr.  

 - Und schauen Sie auch mal nach Ihren Nackenhaaren, die wachsen manchmal schneller als man es beim flüchtigen Blick in den Spiegel wahrnimmt.  

 - Hemden sollten am Kragen perfekt sitzen, nicht zu weit und vor allem nicht zu eng.

- Bringen Sie bitte Hemd und Sakko hängend auf Kleiderbügel mit - ansonsten haben wir Probleme mit Knitterfalten in Ihrem Outfit.

Lesen Sie hier was , das oder

die  zu meinen Bewerbungsfotos schreiben.


Bewerbungsfoto Düsseldorf, Frau, Lebenslauf, Bewerbung, Tipps, Ausstrahlung

Tipps für perfekte Bewerbungsfotos von Frauen:

- Bitte keinen Schmuck, der lenkt von Ihrem Ausdruck ab - kleine Ohrstecker sind jedoch kein Problem. 

- Eigentlich selbstverständlich - ich erlebe es jedoch immer wieder: das Oberteil darf kein tief ausgeschnittenes Dekolleté haben.

- Wenn Sie eine Kombination aus Blazer und Bluse wählen, dann schauen Sie bitte vorab, ob die beiden Kragen sich nicht gegenseitig im Weg sind. Ich empfehle Ihnen eine Kombination aus Blazer und einem schlichten Top.

- Halstücher und Rollkragenpullover sind nicht zu empfehlen, da diese den Hals verdecken. Dann sitzt Ihr Kopf scheinbar direkt auf dem Oberkörper, und das wirkt auf dem Bewerbungsfoto nicht gut.

- Haare und Make-up: Die beste Lösung ist die Buchung einer Visagistin zusätzlich zum Shooting. Perfekte Haare und ein leichtes, fast unsichtbares Make-up nach Ihren Vorstellungen vervollständigen den professionellen Eindruck. Wenn Sie keine Visagistin buchen möchten, dann schminken Sie sich bitte ganz dezent und bringen matten Puder zum Fototermin mit. Das Haarstyling sollte eher zurückhaltend und gepflegt sein. Bitte bringen Sie auch alle Utensilien zum Nachjustieren Ihrer Frisur mit.

Warum Frauen auf meinen Bewerbungsfotos kompetenter aussehen und sich dadurch erfolgreicher bewerben,
lesen Sie hier.......


Der Ablauf des Bewerbungsfotos-Shooting

Nun kann es mit dem Shooting losgehen - ich zeige Ihnen vorteilhafte Posen, animiere Sie zu verschiedenen Gesichtsausdrücken und korrigiere Sie, bis alles passt. Zusammen schauen wir uns die ersten Bilder direkt am Computer an, besprechen die Ergebnisse und schauen nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten. Es folgt ein weiterer Durchgang vor der Kamera mit anschließender Begutachtung. Wir wählen die besten Bewerbungsbilder aus, probieren aus, ob Farb- oder Schwarzweiß-Fotos besser zu Ihnen passen und tunen das Top Bewerbungsfoto noch etwas mit Photoshop. Anschließend bereite ich Ihre Bewerbungsfotos für Online-Bewerbungen auf, damit Sie Ihr Anschreiben direkt abschicken können. Sie bekommen von mir alle Bewerbungsfotos (ca. 150 Stück) im JPG-Format auf einer CD, sortiert in drei Rubriken: Top, Gut und Rest - bei mir natürlich immer ohne Wasserzeichen und in voller Auflösung.

Da es gewöhnlich nicht nur ein Top-Bewerbungsfoto gibt, haben Sie die Möglichkeit, unter verschiedenen Bildern das jeweils passendste Bewerbungsfoto für Ihre entsprechenden Bewerbung auszuwählen - mal etwas forscher, mal etwas freundlicher oder vielleicht gar etwas dominanter? 

Sie bekommen jedoch von mir keine Fotoabzüge - denn tatsächlich sind sie überflüssig. Für Online-Bewerbungen setzen Sie das Bewerbungsfoto als Datei direkt in das Dokument (Deckblatt oder Lebenslauf) ein. Und falls Sie doch mal eine traditionelle Bewerbungsmappe machen müssen, dann setzen Sie das Bewerbungsbild in Ihr Anschreiben ein, gehen damit zum Copyladen und drucken die gesamte Bewerbung auf hochwertigem Papier aus - das ist zeitgemäß und heute Standard. Aufgeklebte Bilder in einer Bewerbung oder gar im Lebenslauf sind von anno dazumal und sehen "alt" aus. Sie würden also für etwas zahlen, das Sie gar nicht brauchen!


Bewerbungsfoto Designerin

Feedback zu Bewerbungsfotos im Fotostudio Düsseldorf:

Lieber Herr Vejnovic,

vor dem Shooting für meine Bewerbungsfotos habe ich mir sehr lange und sehr viele Gedanken gemacht. Da es um meinen ersten Berufseinstieg ging, wollte ich unbedingt alles richtig machen und war z.B. lange unsicher, welche Kleidung für die Fotos angemessen ist. Auch die Frage, welcher Fotograf die Fotos machen sollte, hat mich lange beschäftigt.

Nach langer Suche bin ich über Ihre Homepage auf Sie aufmerksam geworden und war direkt sehr angetan von Ihren tollen Fotos.

Und ich habe die Entscheidung, bei Ihnen die Bilder anfertigen zu lassen, keinen Moment bereut.

Die Atmosphäre war von Anfang an sehr freundlich und entspannt und auch bei der Kleiderfrage konnten Sie mir sofort kompetent weiterhelfen.

Obwohl ich mich sonst auf Fotos häufig nicht besonders gerne mag, haben Sie es geschafft, eine große Anzahl von wirklich gelungenen Fotos zu machen, sodass mir letzten Endes die Entscheidung über die "endgültige Auswahl" wirklich schwer viel.

Mit der Nachbearbeitung (von gleich 4 Fotos, jeweils in Farbe und schwarz-weiß) wurden die Bilder schließlich perfekt. Alle Leute, denen ich meine Bilder seitdem gezeigt habe, waren genauso begeistert wie ich!

Aus diesem Grund habe ich auch vor, nach Abschluss meiner stressigen Bewerbungs-Phase noch einmal, diesmal für ein privates Portraitshooting, zu Ihnen zu kommen. In den letzten 20 Jahren hat einfach nie jemand so gelungene Bilder von mir gemacht!

Vielen Dank noch mal für alles und liebe Grüße,
Silvie F.

Tipps für das perfekte Bewerbungsfoto in Düsseldorf